Turnierregeln

Zuschauer müssen sich an die Anordnungen von Schiedsrichtern, den Hallenwarten und der Turnierleitung halten. Bei Zuwiderhandlungen droht Turnierausschluss.

Spieler
Ein Team besteht aus 5 Spielern. Der Torwart muss deutlich durch Kleidung kenntlich gemacht sein. Ander­nfalls kann dieser vom Schiedsrichter vom Spiel ausgeschlossen werden.

Ausrüstung
Das Tragen von Schienbeinschützern ist Pflicht!

Anstoß
Ein Tor kann aus einem Anstoß direkt erzielt werden.

Abseits
Die Abseitsregel ist aufgehoben.

Zuspiel zum Torwart
Wenn ein Feldspieler seinem Torwart den Ball absichtlich mit dem Fuß zuspielt, darf dieser den Ball nicht mit den Händen berühren. Macht er es dennoch, ist ein indirekter Freistoß gegen den Torwart an der Stelle zu verhängen, wo das Handspiel stattfand.

Abstoß
Nur der Torwart darf den Ball beim Abstoß durch Werfen oder Rollen ins Spiel bringen. Der Ball muss vor Überschreiten der Mittellinie von einem Spieler berührt werden. Geschieht das nicht, erhält die Gegner­mannschaft einen indirekten Freistoß dort, wo der Ball die Mittellinie überschritten hat.

Torwartspiel
Der Torwart darf den Torraum/Strafraum nur zum Zwecke der Abwehr verlassen.

Auswechseln
Fliegender Wechsel ist möglich, nachdem der Spieler das Feld verlassen hat. Ausgewechselte Spieler dürfen erneut eingewechselt werden. Wird das Spiel wegen eines Wechsel­vergehens (der einzuwechselnde Spieler betritt das Spielfeld, bevor der auszuwechselnde Spieler das Spielfeld verlassen hat) unterbrochen, wird ein indirekter Freistoß an der Stelle verhängt, wo sich der Ball bei Spielunterbrechung befand. Der Spieler, der zu früh das Spielfeld betreten hat, wird verwarnt.

Grätschen
Das Grätschen ist verboten!

Freistoß
Alle Freistöße sind indirekt auszuführen, wobei der Gegner einen Abstand zum Ball von 3 Metern ein­zuhalten hat.

Strafstoß
Bei Fouls und Handspiel im eigenen Strafraum ist auf Strafstoß zu ent­scheiden. Der Strafstoß wird vom 9 m Punkt ausgeführt. Außer dem Schützen und Torwart müssen alle Spieler auf dem Spielfeld, außer-halb des Strafraumes und mindestens 3 Meter vom Ball entfernt stehen.

Zeitstrafen
Ein Feldverweis auf Zeit kann sowohl ohne als auch nach erfolgter Verwarnung ausgesprochen werden. Die Dauer ist 2 Minuten oder bis zum Torerfolg des Gegners. Bei mehreren Zeitstrafen für die gleiche Mannschaft kann sich die Mannschaft nur um einen Spieler pro Gegentor ergänzen, und zwar um den Spieler mit der noch am kürzesten ver­blei­benden (Rest-)Strafzeit. Die Dauer des Ausschlusses wird von der Turnierleitung überwacht. Hierzu hat sich der des Feldes verwiesene Spieler in unmittelbarer Nähe der Turnierleitung aufzuhalten. Der Spieler darf nur nach vorheriger Abstimmung mit dem Schiedsrichter wieder betreten. Für den Wiedereintritt in das Spiel braucht keine Spielruhe ab­gewartet werden. Ein auf Zeit des Feldes verwiesener Torwart muss nach Wiedereintritt in das Spiel solange als Feldspieler spielen, bis das Spiel unterbrochen ist. Erst dann kann er seinen Platz mit dem Ersatztorwart tauschen.

Feldverweis auf Dauer
Ein auf Dauer des Feldes verwiesener Spieler darf im weiteren Verlauf des Turniers nicht mehr eingesetzt werden. Der Feldverweis muss in der Hallen-Mannschaftsliste vermerkt werden. Das Team darf nach 3 Min. wieder ergänzt werden, in keinem Fall früher!

Entscheidungsform
Für ein gewonnenes Spiel erhält die Siegermannschaft 3 Punkte. Der Verlierer bekommt 0 Punkte. Bei Unentschieden bekommen beide Mannschaften 1 Punkt. Bei Punktgleichheit in einer Gruppe, am Ende der Vorrunde, entscheidet die Tordifferenz. Bei Gleichheit zählt die Zahl der geschossenen Tore, bei weiterer Gleichheit zählt das Spiel gegen­einander. Ist auch hier kein Sieger zu er­mitteln, erfolgt ein Sieben- bzw. Neunmeterschießen.

Das Sieben- bzw. Neunmeterschießen
Der Schiedsrichter bestimmt das Tor, auf das die Schüsse vom Sieben- bzw. Neunmeterpunkt ausgeführt werden. Der Schiedsrichter wirft eine Münze. Die Mannschaft, deren Spielführer die Wahl gewonnen hat, entscheidet, ob sie den 1. Schuss abgeben will. Es dürfen alle Spieler beider Mannschaften (auch die Auswechsel­spieler) am Sieben- bzw. Neunmeterschießen teil­nehmen. Es muss jedoch sichergestellt werden, dass von beiden Mannschaften gleich viele Spieler am Sieben- bzw. Neunmeter­schießen teilnehmen. Jeder Spieler darf zu jeder Zeit seinen Platz mit seinem Torwart tauschen. Alle Spieler außer dem Schützen und den beiden Torhüter haben sich hinter der Mittellinie auf­zu­halten. Außer den am Sieben- bzw. Neun­meterschießen teil­­nehmenden Spielern dürfen sich keine anderen auf dem Spielfeld aufhalten. Jeder Mannschaft stehen 3 Schüsse zu. Diese werden von beiden Mannschaften abwechselnd ausge­führt. Sobald eine Mannschaft mehr Tore erzielt hat als die andere mit allen ihr zustehenden Schüssen noch erzielen könnte, ist das Spiel beendet. Wenn nach je 3 Schüssen beide Mannschaften gleichviel Tore erzielt haben, werden die Schüsse in der gleichen Reihenfolge so lange einzeln fortgesetzt, bis eine Mannschaft nach gleich vielen Schüssen ein Tor mehr erzielt hat. Jeder Schuss muss von einem anderen Spieler ausgeführt werden, und alle berechtigten Spieler müssen geschossen haben, bevor ein Spieler ein 2. Mal antreten darf. Muss ein Schuss wiederholt werden, so hat dieses durch den gleichen Spieler zu erfolgen.

Wir freuen uns auf viel Spaß mit euch und einen fairen Wettbewerb!